Straussenfarm Berkenlatten

Da sage einer, moderne Viehzucht hätte in der Uckermark keine Chance!

Weit gefehlt, denn ein kleiner Hof in Berkenlatten bei Gerswalde züchtet sehr erfolgreich Straussen.

Lage und Anfahrt

Berkenlatten ist ein Ortsteil der Gemeinde Gerswalde und liegt etwa 3,5 km südlich vom Dorf Gerswalde. Erreichen können Sie Berkenlatten über die A11 in Richtung Stettin, Abfahrt Pfingstberg in Richtung Greiffenberg/Gerswalde, dann links auf die L24 in Richtung Templin und nach weiteren 7 Kilometern rechts auf die L242 Richtung Gerswalde abbiegen.

Der Strauss – Zucht und Produkte

Strauß schaut in die Kamera

Neugieriger Strauß

Straussen – das sind diese flugunfähigen Vögel, die bis 2,50 m groß und an die 160 Kilo schwer werden können. Ursprünglich waren sie in den afrikanischen Savannen und Südwestafrika verbreitet. Heute werden 80% der Straussenbestände in Farmen gezüchtet oder Zoologischen Gärten gehalten. Südafrika stellt heute 60% der Bestände und hatte schon frühzeitig eine funktionierende Zucht aufgebaut.
Länder wie die USA, Israel und Australien zogen nach. Mit Beginn des 20. Jahrhunderts begann man auch in Deutschland Straussen zu züchten.

Seit den 1980ern wächst das Interesse am Strauss wieder. Vor allem sein mageres und bekömmliches Fleisch wird sehr geschätzt.

Ebenso von Interesse sind die Strausseneier, deren Gewicht dem von 24 Hühnereiern entspricht. Da reicht tatsächlich ein Ei ein Omelett.

Auch das Leder soll von wirtschaftlichem Wert sein. Aus dem strapazierfähigen Material lassen sich Handtaschen, Geldbeuteln, Aktenkoffer oder Terminplaner herstellen, behaupten die Besitzer der Straussenfarm auf Ihrer Webseite.

Der Straussenhof Berkenlatten

Auf dem Straussenhof von Hartmut und Andrea Rätz können Sie folgendes kaufen:

  • Straussen jeden Alters
  • Straussenfleisch
  • Strausseneier
    • Strausseneiständer
    • Strausseneilampen
  • Straussenleder
  • Straussenfedern

Wenn Sie vor Ort sind, können Sie auch das Straussengehege besichtigen und eventuell ein paar Tiere streicheln.