Die Westernstadt El Dorado bei Templin

Die Westernstadt El Dorado bei Templin bietet spannende und aufregende Abenteuer aus dem Wilden Westen.


High Noon in El Dorado. Die Sonne brennt unbarmherzig vom Himmel und der Wind weht ein paar Grasbüschel über die verlassene Straße. Die letzte Postkutsche des Tages hat sich auf ihren Weg nach Tombstone gemacht. Da reiten finstere Gestalten in die Stadt ein, denen man schon von weitem ansieht, dass sie nichts Gutes im Schilde führen. Es sind die berühmt-berüchtigten Jackson-Brüder, die es auf das in der National Bank of El Dorado gelagerte Gold abgesehen haben. Jetzt, wo die Postkutsche mit dem Begleitschutz abgereist ist, sehen sie ihre Chance gekommen. Wie gut, dass Sheriff Gerrit vorgewarnt ist und den ungleichen Kampf, nur unterstützt von seiner bezaubernden Deputy und dem Bürgermeister aufnimmt …

Stuntshow in El Dorado Templin

Finstere Gestalten
© Fotograf A. Klingert
Eldorado Abenteuer GmbH

Wer meint, so etwas nur im Westen der USA erleben zu können, der irrt. Er muss nur nach Templin an den Röddelinsee fahren, wo die Westernstadt El Dorado Quartier bezogen hat. Hier wird den Besuchern ein reicher Querschnitt aus allen Themen geboten, die in irgendeiner Beziehung zum Wilden Westen stehen. Stuntshows, Tanz und Musik, Schießereien, Showkämpfe, indianisches Brauchtum und ganz viel zum Mitmachen. Auch für die Verpflegung und Unterkunft ist gesorgt.

Was es im El Dorado alles zu erleben gibt

Attraktionen gibt es in der Westernstadt zuhauf. Dabei kann man zwischen den Selber-Mitmach-Angeboten und den Shows bzw. Events der Veranstalter unterscheiden.

Die Shows

  • Western-Stuntshow
    Die geldgierige Kavallerie unter dem skrupellosen Major Jackson versucht tief im Indianergebiet an den sagenhaften Goldschatz zu gelangen. Dabei schrecken sie auch vor Mord nicht zurück. Ob der tapfere Häuptling, sein Ziehsohn und die Farmerstochter sie aufhalten können?
    15 Uhr auf der El Dorado Ranch
  • Mainstreet Stuntshow
    Die Jackson-Bande hat es auf das Gold der Bank von El Dorado abgesehen. Pünktlich zur Abfahrt der letzten Postkutsche nach Tombstone erfolgt der Überfall. Nur der Sheriff, sein bezaubernder weiblicher Deputy und der Bürgermeister stellen sich ihnen entgegen.
    Ein Abenteuer der Extraklasse, das täglich ab 17:30 Uhr auf der Mainstreet aufgeführt wird.
  • Stuntmen at work
    Wie sieht die Arbeit eines Stuntman abseits aller Klischees und Vorstellungen in Wirklichkeit aus? In dieser Show wird es ihnen demonstriert. Hier wird mit viel Witz, Action und aha-Momenten durch einen der anstrengendsten Berufe in der Medienlandschaft geführt.
    12 Uhr auf der El Dorado Ranch
  • Gesänge und Rituale der Indianer Nordamerikas
    Was wäre eine Westernstadt ohne Indianer und ihr reichhaltiges Brauchtum/Erbe? Genau: unvollständig!
    Quentin Pipestem, ein echter Blackfoot Indianer, führt sie einmal täglich in die Welt der Gesänge, Tänze und Rituale seines Volkes ein. Und wenn sie gelehrige Schüler sind, kennen sie nach der Aufführung auch ein paar indianische Worte.
    11 Uhr in der Indianershowarena
  • Reifentanzshow (Hoop Dance)
    Etwas weniger traditionell aber genauso unterhaltsam geht es in der Reifentanzshow, in der Schwarzfuss-Indianer Quentin Pipestem einmal täglich sein ganzes Können zeigt. Mittels der Reifen wird der Weg eines jungen Indianers zum großen Krieger dargestellt. Ein mitreißendes Erlebnis.
    13:30 Uhr in der Indianerhowarena
  • Zauberei mit Fäusten
    Diese Show ist so etwas wie die Indoor-Variante der großen Western Stuntshow. Hier erwarten sie flinke Fäuste, außergewöhnliche Stunts, Schießereien, Musik- und Tanzeinlagen und wie sollte es anders sein: jede Menge Humor. Es wird für jeden Zuschauer schnell offensichtlich, dass der Zauberer noch in den Lehrjahren steckt.

Aktivitäten für Besucher

  • Eine Fahrt mit der Postkutsche
    Die Postkutsche fährt sie nur außerhalb der Stuntshows durch El Dorado. Aber achten sie auf Wegelagerer!
  • Gold waschen
    In der Goldwaschanlage können große und kleine Schatzsucher ihr Glück auf die Probe stellen. Angeblich sollen hier reiche Goldfunde gemacht worden sein. Ich vermute, es handelt sich aber nur um Katzengold :o)
  • Ponyreiten
    Die Ponys von El Dorado warten auf die kleinen Entdecker, die sich auf ihrem Rücken auf dem Trailpfad durch El Dorado führen lassen. Nur außerhalb der Stuntshows.
  • Trailreiten
    Auch große „Kinder“ müssen nicht auf das Reiten verzichten. Außerhalb der Stuntshows kann sich jeder im Sattel fühlen wie John Wayne und sich den Wind der uckermärkischen prärie um die Nase wehen lassen.
  • Bogenschießen & Hufeisenwerfen
    Hier kann jeder seine Geschicklichkeit unter Beweis stellen. Beim Bogenschießen gilt es, die 10 Pfeile direkt in der goldene Mitte der Zielscheibe unterzubringen. Beim Hufeisenwerfen ist die Eisenstange etwa 3 Meter entfernt und verlangt ein hohes Maß an Konzentration und Zielgenauigkeit, um die Hufeisen ins Ziel zu bringen.

Gastronomie

In El Dorado muss niemand hungern oder an Durst leiden. Je nachdem wonach es ihnen gelüstet, finden sie im Saloon, im Steakhouse oder dem Coffee House mit saftigen Burgern, Bisonsteaks oder Grillspezialitäten das entsprechende Angebot. Hervorzuheben ist die große Whiskyauswahl im Saloon. Sie sollten sich nicht wundern, wenn ab und an ein berittener Cowboy vorbeischaut und ihnen einen guten Appetit wünscht.

Öffnungszeiten

In den Sommerferien (Berlin/Brandenburg) hat die Westernstadt täglich von 10 – 18 Uhr geöffnet. Die Informationen dazu und zu den Ausnahmen sind etwas unübersichtlich.

Eintrittspreise

Die Karten zum El Dorado kosten pro Person zwischen 8 und 12 Euro.

TicketPreis
Anwohnerticket
(gilt nur für PLZ 17268 – Nachweis erforderlich)
8 €
Kinder
(bis 1,20 m Körpergröße)
freier Eintritt
Kinder
bis 14 Jahre
10 €
Erwachsene12 €
Familienkarte
2 Erwachsene & bis zu 3 Kinder ab 1,20 m bis 14 Jahre
35 €
Gäste mit Behinderung
Vorlage Ausweis mit Vermerk "B"
1 Begleitperson erhält freien Eintritt
8,50 €
Gruppen
ab 15 Personen
10 € pro Person
Schulklassen
ab 15 Schüler bis 14 Jahre
1 Begleitperson erhält freien Eintritt
8,50 € pro Person
Authentiker
in Westernkleidung des 19. Jahrhunderts
freier Eintritt
Die Kinder-, Erwachsenen- und Familienkarten lassen sich jetzt auch online buchen. In den Ferien gibt es jede Menge Rabatt-Aktionen.

Lage und Anfahrt

Mit dem Auto

Von Berlin aus sind sie mit dem PKW etwa 1 Stunde und 13 Minuten unterwegs, wenn sie diesem Routenvorschlag folgen.

Mit dem ÖPNV

Die Linie RB12 fährt von Oranienburg kommend stündlich nach Templin. Vom Bahnhof verkehrt die Buslinie 509 von Montag bis Freitag zur 4 Kilometer entfernten Westernstadt. Bei Abendveranstaltungen wird auch ein Shuttleverkehr betrieben, der zwischen dem El Dorado, dem ZOB und dem Bahnhof verkehrt. Genaueres erfährt man auf der Webseite der Westernstadt.