Marstall Boitzenburg – Schokoladenmanufaktur und Café

Im alten Marstall des Schlosses Boitzenburg – wo das uckermärkische Adelsgeschlecht der Arnims für Jahrhunderte seinen Stammsitz hatte – zog eine Schokoladenmanufaktur und Kaffeerösterei ein.

Erlebniscafe – Chocolatiers, Konditoren und guter Kaffee

Der Gastraum ist zeitgleich Verkaufs- und Schauraum, wo man den Patisseurs beim Herstellen der Schokoladen und Kuchen/Torten zuschauen kann. Die Schokoladen können abgepackt auch gleich vor Ort und Stelle erworben werden. Auf dem mittleren Photo sieht man den Schauraum der Patisseure rechts (davor ein Verkaufsstand) und den Schauraum der Konditorei links, jeweils durch eine Glaswand von den Gästen getrennt.
Zu bestimmten Zeiten gibt es auch Vorführungen an der Kaffeeröstmaschine. Der so frisch geröstete Kaffee kann natürlich auch gleich gekauft werden. Der Preis liegt etwa bei 7,50 € für 500 Gramm feinsten Arabicas.

In der Sommersaison kann man auch gemütlich draußen vor dem Marstall sitzen und die vorzüglichen selbstgebackenen Kuchen oder Torten aus der Schaubäckerei bei einer Tasse frisch gerösteten Kaffees genießen.
Der imposante Bau des Schlosses Boitzenburg ragt direkt gegenüber, auf der anderen Seite der Straße auf und lädt zu einer Besichtigung ein.

Veranstaltungen

Über das Jahr verteilt, finden im Alten Marstall auch Veranstaltungen statt.

Ganz besonders hervorzuheben ist der traditionelle Weihnachtsmarkt im Marstall, bei dem an den Adventswochenenden Handwerker, Künstler und der Weihnachtsmann für eine weihnachtlich-besinnliche Stimmung in historischem Ambiente sorgen.

Es können keine Kommentare abgegeben werden.