Wassermühle Gollmitz

In der Wassermühle Gollmitz im Nordwesten der Uckermark hat der ehemalige Berliner Kai Rogozinski seinen Lebenstraum wahrgemacht und eine alte brandenburgische Mühle vor dem Verfall gerettet.

Hier findet der Besucher seit der Jahrtausendwende eine Mischung aus Unterkunft (Ferienwohnungen), Veranstaltungsort und Schaumühle/-bäckerei in einer sanierten und funktionierenden Wassermühle.

Geschichte der Wassermühle Gollmitz

Wassermühle Gollmitz

Wassermühle Gollmitz

Die Wassermühle in Gollmitz wurde bereits im Mittelalter urkundlich erwähnt.
Im 30jährigen Krieg zerstört, wurde sie auf Betreiben des Großen Kurfürsten wieder aufgebaut.
Ihr heutiges Aussehen verdankt sie wahrscheinlich dem Umbau in den Jahren 1724 – 1745. Altersbestimmungen anhand von Proben aus den Holzbalken weisen auf die Jahre 1724/25 hin.
Bis 1990 wurde hier offiziell der Mühlenbetrieb aufrechterhalten. Nach der Wende blieb die Mühle ungenutzt, bis der aktuelle Inhaber, Kai Rogozinski, ab 2002 die Gebäude grundlegend sanierte und in eine Ferienanlage mit Unterkünften umwandelte.

Einen Bericht des RBB Fernsehens über die Gollmitzer Mühle.

Die Mühlenanlage

Das größte Mühlenrad in Berlin-Brandenburg

Mühlrad Gollmitz

Mühlrad Gollmitz

Im Jahr 1995 wurde ein neues Wasserrad (Zuppinger Rad) eingebaut, welches mit 6 Metern Durchmesser angeblich das größte Mühlenrad nördliich Berlins sein soll!
Bei einem mittelschlächtigen Rad, trifft das Wasser aus einer halbhohen Position auf die Schaufelblätter und treibt das Rad in gegenläufiger Fließrichtung an. Der Nutzungsgrad ist zwar nicht so niedrig wie bei unterschlächtigen Rädern, liegt aber auch nicht in dem günstigen Bereich einer oberschlächtigen Anlage. Mittelschlachtanlagen sind ein Kompromiß und auch eher selten vorzufinden.
Das mittelschlächtige Rad der Gollmitzer Mühle treibt unentwegt einen Generator an, der bis zu 12 KW Strom produziert. Ansonsten werden über das Wasserrad die Mahlanlagen der Mühle betrieben, wie man es bei den Schauvorführungen besichtigen kann.

Fischtreppe

Fischtreppe Gollmitz

Fischtreppe Gollmitz

Bei jeder Wassermühle, die mit aufgestautem Wasser betrieben wird, sind die erschwerten Wanderungsbedingungen der Fische ein großes Problem. Auch in Gollmitz wird das zum Antrieb des Mühlrades benötigte Wasser in einem großen Mühlteich aufgestaut. Noch im Jahr 1992 wurde mit Unterstützung des Landes Brandenburg eine Fischtreppe (Typ: Denilfischpaß) gebaut, die rechts neben dem Mühlrad verläuft. Diese Fischtreppe reduziert den Durchfluß von 1 Kubikmeter in der Sekunde auf etwa ein Drittel und ermöglicht es den Fischen so, den Höhenunterschied von 3,65 m zu überwinden.

Mühlteich

Mühlteich Gollmitz

Mühlteich Gollmitz

Der aufgestaute Mühlteich auf der anderen Seite der Dorfstraße ist in seiner Größe der Mühle angemessen und von Seerosen durchzogen. Ob die Teichanlage auch zur Fischzucht (klassisch: Karpfen) genutzt wird, kann ich so gar nicht sagen.
Die Ufer sind waldbestanden und laden mit ihren Wanderwegen zu einem kleinen Spaziergang ein.

Ferienwohnungen

Ausstattung

In der Gollmitzer Wassermühle gibt es 6 rustikal und gemütliche eingerichtete Ferienwohnungen, die von 2-6 Gästen bezogen werden können. Bei den Ferienwohnungen handelt es sich um ehemalige Wirtschaftsräume der Mühle, was an den Bezeichnungen klar erkennbar ist: Müllerwohnung, Kornkammer, Sackboden, Räucherkammer, Radlerquartier und Dachboden. Die Wohnungen wurden ökologisch saniert (Lehmwände, Hanfdämmung) und alle mit einem Duschbad sowie einer Küche/Küchenzeile ausgestattet.

Für den gemeinschaftlichen Aufenthalt ist das Kaminzimmer (Kamin und Fernseher) vorgesehen, das bei Bedarf aber auch als Ferienwohnung genutzt werden kann. Hier lassen sich auch Seminare oder kleinere Meetings abhalten.

Auch für Camper ist Platz vorhanden, um ein Zelt aufzuschlagen. Hierfür zahlt man pauschal 7 € pro Person und Übernachtung.
Zusätzlich gibt es ein Radlerquartier (2-4 Einzelbetten), das für Durchgangsreisende und Kurzurlauber gedacht ist.

Preise für Übernachtungen

Die Preise starten ab 28€ pro Person und Übernachtung, werden aber günstiger, je länger man bucht (bei 12 Nächten nur noch 18 €). Kinder bis zu einem Alter von 3 Jahren zahlen gar nichts und bis zu einem Alter von 16 Jahren gibt es gestaffelte Preisnachlässe.
Mehr über die Preise der Wassermühle Gollmitz erfahren Sie beim Betreiber.

Aktivitäten und weitere Angebote

Öffentliche Veranstaltungen aus dem Unterhaltungsbereich

In der Wassermühle Gollmitz finden regelmäßig Musikveranstaltungen statt, die gut angenommen werden.
Jeweils am Pfingstmontag, dem traditionellen Termin des Deutschen Mühlentags, hat die Mühle ganztägig mit Musikbühne, Verkaufsständen, Essen und Trinken sowie Führungen durch die Mühle geöffnet.

private Feiern, Seminare, Meetings

Für private Feiern wie Hochzeiten, Jubiläen, Geburtstage, Taufen, Klassentreffen und Vereinsfesten kann der Mühlenraum oder das Kaminzimmer gebucht werden. Sofern gewünscht, übernimmt die Gollmitzer Mühle auch das Catering.
Zusätzlich lassen sich hier auch Projekttreffen, Seminare oder Workshops abhalten. Inwieweit die Mühle hier technisch (Internet, Beamer etc.) ausgestattet ist, kann ich nicht beurteilen.
Der Mühlenraum ist für ca. 60 Gäste ausgelegt, hier also die limitierende Größe.

Kajak Verleih

In der wasserreichen Umgebung von Gollmitz macht Wasserwandern mit dem Kajak erst so richtig Freude. Hierfür können sich die Gäste der Mühle Gollmitz vom Betreiber Kajaks ausleihen und die nordwestliche Uckermark damit erkunden.

Schauvorführungen alter Mühltechnik

Wassermühle Gollmitz

Die technischen Anlangen der Wassermühle sind voll funktionstüchtig. Bei Schauvorführungen (seit 2006) des Mühlenmuseums wird den Gästen die alte Technik im Einsatz vorgeführt und erläutert.
Wer will, kann dabei Mehl mahlen und daraus im hauseigenen Holzofen sein eigenes Brot backen. Anschaulicher kann die Vermittlung alter Handwerksberufe nicht sein.

Impressionen aus der Wasssermühle Gollmitz

Diese Bilder sind während des Deutschen Mühlentags 2013 entstanden.

3 Replies to “Wassermühle Gollmitz”

  1. Kathleen Bethmann

    Empfehlenswert ist ein Besuch der Mühlenkonzerte im Sommer. Das Angebot reicht von den Zöllnern, über MTS, Irish Folk uva. bis hin zum Kabarett.
    Ich durfte 2011 Ulla Meinecke erleben… An einem herrlichen Sommerabend ein kultureller Hochgenuss – ergänzt mit kleinen kulinarischen Leckerbissen aus der Region.
    Die Preise für die Events sehr sehr fair. VVK: 12,00 €, AK: 15.00 €
    Und der „Müller“ Kai ist ein Netter, der bis jetzt immer für gutes Wetter gesorgt hat…

Es können keine Kommentare abgegeben werden.